Andreas G. Förster

Archive for November 2010|Monthly archive page

In der Presse

In La presse on 2010-11-14 at 9:25 am

2016/11/15: „Wer hat das letzte Wort?“ Analyse & Kritik. Skizzen über die Notwendigkeit einer zugleich transformatorischen wie realistischen wirtschaftspolitischen Strategie. (Kurzfassung eines Vortrag bei der Jour-Fixe-Initiative Berlin.)

2016/01/07: „Die Linke muss aufwachen.“ Jungle World. Interview mit der französischen Feministin und Antirassistin Caroline Fourest über Blasphemie, Bürgersinn und über die emanzipatorische Kraft des Lachens.

2015/12/10: Leihweise schuften. Jungle World. Über den Entwurf für ein neues Werkvertragsgesetz, das nur einer Minderheit von outgesourcten Arbeitnehmern zugute kommen würde, und einigen Politikern doch zu weit geht.

2015/05/01: Digital ist nicht besser. Jungle World. Über das Zukunftskonzept „Industrie 4.0“ und dessen erwartbare Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen.

2014/10/09: Das Chlorhuhn der Gewerkschaften. Jungle World. Über die Kritik der Gewerkschaften an den Freihandelsabkommen CETA und TTIP und die ausbleibende Grundsatzdebatte.

2014/09/04: A Constructively Sweeping Blow. The Industrial Worker. Rezension des von Philippe Kellermann herausgegeben Gesprächsbandes “Anarchismus, Marxismus, Emanzipation”.

2014/04/10: Win-Win, mehr war nicht drin. Jungle World. Über den Tarifabschluss im öffentlichen Dienst, für den die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi (trotz massiver Warnstreiks) eine „Eskalation“ nicht suchte.

2014/02/13: „Es geht hier nicht um EU versus USA“. Jungle World. Elmar Wigand im Gespräch über das Transatlantische Handels- und Investitionsabkommen (TTIP) und dessen Auswirkungen auf Arbeitnehmerrechte.

2013/11/01 :  Der Widerspenstigen Zähmung. Direkte Aktion. Über den Stadtumbau und die soziale Verdrängung in Marseille.

2013/11/01 :  In unser Fleisch, und ins eigene. Direkte Aktion. Über den DGB-Tarifabschluss Leiharbeit, der die Ungleichbehandlung bis 2016 festschreibt und der untätigen Politik ein Feigenblatt bietet.

2013/07/04 : Maloche statt Mallorca. Jungle World. Das Risiko der Altersarmut steigt, vor allem wenn die gesetzliche Rentenversicherung nur noch als „eine Säule“ der Alterssicherung begriffen wird.

2013/06/27 : Anarchistische Ideen sind notwendig. Jungle World. Gespräch mit Lucio Urtubia, dem anarchistischen Maurer und Fälscher, über Kämpfe und Herausforderungen heute.

2013/05/01 : Die Welt zu Gast in Paris. Direkte Aktion. Für Ende März hatten die Gewerkschaften SUD (Frankreich), CSP Conlutas (Brasilien) und CGT (Spanien) zu einem Internationalen Treffen alternativer Gewerkschaften geladen. Ein Bericht.

2013/05/01 : Anspruch und Wirklichkeit. Direkte Aktion. Das Bundesarbeitsgericht entschied, dass LeiharbeiterInnen bei der Berechnung der Betriebsgröße mitzuzählen sind. Die Rechte der Beschäftigten sind damit gestärkt, aber das Elend bleibt.

2012/11/11 : Mehr Minilohn möglich. Direkte Aktion. Die Verdienstgrenze für geringfügige Beschäftigung wird auf 450 Euro angehoben – ungeachtet der Forderungen aus Wissenschaft und Gewerkschaft, die „Niedriglohnfalle“ ganz abzuschaffen.

2012/11/01 : Denn sie wissen, was die wollen. Jungle World. Die Verdienstgrenze für geringfügige Beschäftigung wird auf 450 Euro angehoben – ungeachtet der Forderungen aus Wissenschaft und Gewerkschaft, die „Niedriglohnfalle“ ganz abzuschaffen.

2012/10/01 : Konstruktiver Rundumschlag. Libertäre Buchseiten (GWR).Rezension des von Philippe Kellermann herausgegeben Gesprächsbandes „Anarchismus, Marxismus, Emanzipation“ (Verlag Die Buchmacherei, ISBN 978-3-00-037820-1).

2012/08/02 : So fährt Europa gegen die Wand. Jungle World. Interview mit Dr. Sabine Reiner, Forscherin der Gewerkschaft Verdi, über die Krise, ihre Auswirkungen auf das Leben der Frauen und die Handlungsmöglichkeiten der Gewerkschaften.

2012/07/26 : Arbeit macht Arbeit. Jungle World. Die Arbeitsministerin verschiebt die gesetzliche Regelung der moralischen Verpflichtung, Leiharbeiter-inne-n den gleichen Lohn zu zahlen wie Festangestellten. Die Gewerkschaften ihrerseits schwanken zwischen Zusammenarbeit auf tariflicher Ebene und Forderungen an die Politik.

2012/06/14 : Keine Macht den Drogerien. Jungle World. Mit der Insolvenz von Schlecker finden sich 30.000 Beschäftigte – zumeist Frauen – auf der Straße wieder. Ist die Verweigerung einer Unterstützung durch die Politik zurückzuführen auf neoliberale Ideologie, oder ist das Frauendiskriminierung?

2012/05/31 : Unternehmer sind nicht dumm. Jungle World. Eine Rückschau auf den Tarifabschluss der IG Metall und der Metall- und Elektroindustrie mit dem unbefristete Streiks abgewendet wurden. Die mächtige Metallergewerkschaft erwirkte einige Verbesserungen, aber die Leiharbeiter-innen bleiben auf der Strecke.

2012/05/10 : Lohn rauf, Kopf auf. Jungle World. Le puissant syndicat des métallos, la IG Metall, se lance dans des grèves d’avertissement. Mais la „fin de la modestie salariale“, tant deplorée par les patrons et soigneusement propagée par le syndicat, est-elle réelle ?

2012/04/12 : Sklave mit Vertrag. Jungle World. Le puissant syndicat des métallos, la IG Metall, vient de publier un „Livre noir de l’intérim“. Ceci fait partie de la mobilisation pour les negociations de la convention collective – des grèves seront possible dès la fin d’avril.

2012/03/01 : Wenn der Chef verdampft. Direkte Aktion. Entretien avec Hans-Gerd Nottenbohm de la Innova e.G. (partenaire de la campagne „Betriebe in Belegschaftshand“) sur les chances et risques, pour les salariés, de la transformation en SCOP d’une entreprise.

2012/02/09 : Ökonomie für Traumtänzer. Jungle World. Depuis une décennie la ciritique post-autiste donne l’alerte – et la crise l’a donné raison : les modèles des économistes ne suffisent pas pour comprendre la réalité économique. En Allemagne aussi, ce débat gagne du terrain.

2012/01/12 : Deutschland dankt. Jungle World. La montée du nombre d’employés en Allemagne, resoudre-t-elle les problèmes du chômage ou en chache-t-elle d’autres ?

2012/01/01 : Internationalismus und Antiimperialismus von unten. Direkte Aktion. La traduction d’un article de Lucien van der Walt (Afrique du sud) sur l’internationalisme et l’anti-impérialisme des mouvements populaires dans le monde.

2011/11/11 : Plötzlich Sozi. Jungle World. Sur la nouvelle discussion autour de l’introduction d’un SMIC modeste dans la plus grande économie européenne.

2011/03/01 : Odyssee im (a)sozialen Raum. Direkte Aktion. Entretien avec Anne Seeck sur le mouvement des chômeurs en Allemagne et l’instrumentalisation du chômage par la politique.

2010/11/01 : Vom Konkurrenten zum Kollegen. Direkte Aktion. Entretien avec Emilija Mitrović explorant les initiatives „MigrAr“, dans plusieurs villes allemandes, des syndicats majoritaires DGB vis-à-vis des travailleurs sans-papier.

2010/10/21 : Das Leben nach dem Arbeitsleben. Jungle World. Entretien avec Stéphane Sirot à propos du mouvement contre la réforme des retraites en France.

2010/07/08 : Dumpinglohn für alle. Jungle World. Sur le bobard que le non-respect du salaire minimum de branche serait désormais un crime … et le risque d’une généralisation d’un „SMIC“ en Allemagne.

2010/06/17 : Zahltag in Erfurt. Jungle World. Sur la décision de la Cour fédérale du travail que le licenciement d’une caissière pour un „détournement“ de 1,30 euros a été abusif.

2010/05/27 : Diplomaten bei der Arbeit. Jungle World. Sur le congrès de la confédération syndicale unitaire allemande, le DGB.

2010/04/29 : Zu hierarchisch, zu zentralistisch und zum Streiken viel zu träge. Avec Holger Marcks, Jungle World. Sur les grèves et la culture syndicale en Allemagne.

2010/04/27 : Arbeit kann tödlich sein. Junge Welt. Sur la journée internationale de commémoration des travailleurs morts et blessés au travail.

2010/04/08 : Kein Tee aus Marseille. Junge Welt. Sur la grève des salariés de Fralib, filiale d’Unilever.
2011, des nouvelles :
le film „Pot de Thé – Pot de Fer“ par Claude Hirsch en ligne.

2010/01/29 : Nulltarif in der französischen Provinz. Junge Welt. Sur les transports publics gratuits à la ville d’Aubagne.

2009/11/17 : Die „Unsichtbaren“ spielen nicht mehr mit. Neues Deutschland. Sur la grève des travailleurs sans papiers.

Advertisements