Andreas G. Förster

Archive for April 2012|Monthly archive page

Die Welt ein bisschen sauberer

In Les sous-titres on 2012-04-18 at 9:22 am

Ein Film von Jérémie Reichenbach über den Streik der Reinigungskräfte bei der Pariser Metro RATP im Jahr 1998. Die 30-minütige Dokumentation verfolgt den Streik bei einem Subunternehmen der RATP, bei Comatec. Dabei handelt es sich um einen kleinen, aber harten Arbeitskampf… dem das Unternehmen mittels der Justiz beikommen will.

Die Hauptforderung der Streikenden: Lohnerhöhung und Besserstellung der prekär Beschäftigten. Die meisten der Streikenden sind Einwanderer, die nicht zum ersten Mal für ihre Rechte kämpfen. Aber die Bewegung bleibt in der Minderheit, obgleich sie von drei Gewerkschaften unterstützt wird. Comatec attackiert die Streikenden durch den Einsatz von Leiharbeitern und vor Gericht. Nach sechs Wochen des Kampfes kehren die Streikenden an die Arbeit zurück… ohne dass sie sich hätten durchsetzen können.

Der Film wirft ein Schlaglicht auf die bewegenden Momente einer lebendigen Versammlungsdemokratie, in der sich Empörung und Verzweiflung die Waage halten.

Die Welt ein bisschen sauberer. Ein Film von Jérémie Reichenbach. Untertitel: Andreas Förster. Bearbeitung: labournet.tv. Mit Unterstützung der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt (Berlin).