Andreas G. Förster

Produktivistische Brüder

In La traduction on 2012-10-23 at 10:47 am

Titelblatt des Sammelbands "Feindliche Brüder, Band 2"Der neue Sammelband „Begegnungen feindlicher Brüder, Band 2“, herausgegeben von Philippe Kellermann im Unrast Verlag, umkreist abermals die Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen Anarchismus und Marxismus in der Geschichte der sozialistischen Bewegungen.  Die Denkbewegungen vollziehen Autoren wie (u.a.) Torsten Bewernitz, Lou Marin, Hendrik Wallat und Hans Jürgen Degen anhand ausgewählter Strömungen und AkteurInnen: von der ›Kritische Theorie‹ eines Adorno und die heftige Debatte zwischen Jean Paul Sartre und Albert Camus, bis hin zu einem ›Neuen Linken‹ wie Rudi Dutschke oder einem Poststrukturalen wie Gilles Deleuze.

Mit von der Partie ist auch Michael Seidman, der die Politik der Bolschewiki und die der spanischen CNT gegenüber dem Proletariat miteinander vergleicht. Insbesondere kratzt der Forscher an der Patina der Geschichtsschreibung und -verklärung und fördert die Schwierigkeiten „der Revolution“ zutage.

Michael Seidman:Produktivistische Brüder. Anarchisten und Marxisten stellen sich in der Russischen und in der Spanischen Revolution gegen die Arbeiter“, S. 34-61, in: Philippe Kellermann (Hg.): Begegnungen feindlicher Brüder II. Zum Verhältnis von Anarchismus und Marxismus in der Geschichte der sozialistischen Bewegung. Unrast, Münster 2012, 208 Seiten, 14 Euro, ISBN: 978-3-89771-524-0.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: