Andreas G. Förster

IWW protestiert gegen Lohnraub

In Les sous-titres on 2015-08-20 at 8:01 am

Im September 2014 protestiert die örtliche Gliederung der IWW vor dem Restaurant „Freshii“ in Chicago. Die Forderungen sind einfach nachvollziehbar: die Auszahlung aller ausstehenden Löhne, ein Ende des Lohnbetrugs, die Wiedereinstellung entlassener GewerkschafterInnen und die Anerkennung der IWW Freshii Workers Union.

IWW-Chicago

Der Großteil der ausstehenden Löhne war nach einer ersten, betriebsinternen Aktion der KollegInnen (Anfang August 2014) umgehend bezahlt worden. Seither wird der Kampf um die Wiedereinstellung der drei gefeuerten KollegInnen und um die Anerkennung der Gewerkschaft geführt – seit Juni 2015 ist bei der US-Arbeitsrechtaufsicht (National Labor Relations Board, NLRB) eine Klage eingereicht. Das Franchise-Unternehmen könnte einen Präzendenz-Fall für dieses Geschäftsmodell in den Vereinigten Staaten darstellen und unter Beweis stellen: „Kein Arbeitsplatz ist unorganisierbar.“

IWW protestiert gegen Lohnraub. Ein Video der IWW Chicago. Deutsche Untertitel: Andreas Förster. Für labournet.tv.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: