Andreas G. Förster

Entfremdung und Kommunismus

In La traduction on 2016-05-15 at 4:19 pm

In Marx und Entfremdung setzt sich Sean Sayers tiefgehend mit einigen der wichtigsten philosophischen Grundannahmen in Marx’ Werk auseinander. Er stellt Marx’ Verständnis von Entfremdung und deren Überwindung wieder in den Kontext der hegelianischen Philosophie, die den bornierten Individualismus der Aufklärung überwand und historisch den Boden für den Marxismus bereitete.

Sean_Sayers_Marx_Titel.indd

Auf originelle und zugängliche Weise erklärt und erörtert der emeritierte Philosophie-Professor Karl Marx’ Gedanken – und leistet mit Marx und Entfremdung einen wichtigen Beitrag zur marxistischen Philosophie.

In ihrem aktuellen Buch, Der kommunistische Horizont, wendet sich Jodi Dean gegen die weiter wirksamen Vorurteile des Kalten Krieges, welche das kommunistische Ideal mit den Verfehlungen der Sowjetunion in Verbindung setzen.

Im neuen Kapitalismus der vernetzten Informationstechnologien wird selbst unsere Kommunikationsfähigkeit ausgebeutet und verwertet. Aber eine Revolution ist immer noch möglich, wenn wir uns auf der Basis unseres gemeinsamen und kollektiven Begehrens organisieren.

Sean Sayers: Marx und Entfremdung. Aufsätze zu hegelianischen Konzepten (LAIKAtheorie, Bd. 61), Hamburg 2016, Orig. v. 2011, übers. v. Andreas Förster, weitere Informationen in der Ankündigung beim Laika-Verlag.

Jodi Dean: Der kommunistische Horizont (LAIKAtheorie, Bd. 60), Hamburg 2016, Orig. v. 2012, übers. v. Andreas Förster, weitere Informationen in der Ankündigung beim Laika-Verlag. (Besprechungen: Janosik Herder lobt im Portal für Politikwissenschaft die „Übersetzungsanmerkungen und vorbildlich aufgearbeitete Quellenangaben“.)

 

Advertisements